ADRIANA MARKSTEINER MIT SCHWERER VERLETZUNG

SSV Schoren Rückraumspielerin Adriana Marksteiner verletzte sich schwer. Die ÖHB-Juniorenteamspielerin zog sich im Training ohne Fremdeinwirkung einen Kreuzbandriss und einen Schaden am Meniskus zu. Die bereits durchgeführte Operation verlief sehr gut.

Die 20-jährige Adriana Marksteiner steht kurz vor dem größten Karrieresprung ihrer Laufbahn. Diesen Sommer sollte die Rückraumspielerin vom SSV Dornbirn Schoren zum spanischen Topclub Rocasa Gran Canaria wechseln. Doch dieser Wechsel verzögert sich nun. Österreichs WHA-Newcomerin der Saison, verletzte sich im Training schwer. Ohne Fremdeinwirkung riss sie sich das Kreuzband und der Meniskus wurde stark beschädigt. Bereits Mitte der Woche wurde Marksteiner in Bludenz erfolgreich operiert. „Verletzungen gehören zum Sport dazu. Aber dass es mir in einer solchen Situation ohne Fremdeinwirkung und so kurz vor der Abreise nach Spanien passiert, ist bitter. Ich versuche nun so schnell wie möglich wieder fit zu werden, denn bei Rocasa Gran Canaria wartet man zum Glück nach wie vor auf mich. Wir klären gerade ab, ob ich die Reha hier in Vorarlberg oder vor Ort in Spanien durchführen werde“, zeigt sich eine sichtlich enttäuschte Adriana Marksteiner bereits wieder motiviert. Ein Bewerbspiel wird nach dieser schweren Verletzung wahrscheinlich nicht vor 2021 möglich sein.