WHA - TORSPEKTAKEL ZUM SAISONENDE!

In einer bestens gefüllten Messehalle feierte der SSV Dornbirn Schoren einen überragenden Sieg und schickte Trofaiach mit 45:29 wieder nach Hause. Auch die U18 holte mit einem klaren 41:25 zwei Punkte.
Adriana Marksteiner

Die Positionen in der Tabelle waren schon vor dem Spiel bezogen. Dornbirn fix als Sechster und Trofaiach schaffte letzte Woche den Klassenerhalt. Die Steirerinnen hatten sich seit dem letzten Aufeinandertreffen mit der Polin Aleksandra Abramowicz verstärkt und bei Dornbirn gab es bekanntlich auch einige Veränderungen in der Mannschaft. Die Karten waren daher neu gemischt.

Von Anfang an zeigte die von Spielmacherin Franziska Amann hervorragend geführte Mannschaft, dass sie an diesem Samstag den Sieg für sich beanspruchen wollten. Schon nach neun Minuten netzte Leonie Gerbis zum 8:4 ein. Mit viel Tempo und wunderbar herausgespielten Situationen wurden die Gegnerinnen regelrecht überrannt. Alle SSV- Akteurinnen erwischten ausnahmslos einen Sahnetag und beim Pausenstand von 24:14 war das Spiel eigentlich entschieden.

In der zweiten Spielhälfte änderte sich am Spielgeschehen nicht viel, außer dass Trainerin Ausra Fridrikas den ganzen Kader zum Einsatz brachte. Zuletzt war fast eine komplette U18 Mannschaft auf dem Parkett. Mit einem überlegenen 45:29 Sieg bedanke sich die Mannschaft beim hervorragendem Heimpublikum und geht nun verdient in die Sommerpause. Zur Spielerin des Abends auf Seiten des SSV wurde Adriana Marksteiner gewählt, welche zugleich mit 121 Saisontoren Toptorschützin des SSV ist.

„Ich kann jeder meiner Spielerinnen nur ein Lob aussprechen. Die junge Mannschaft hat sich in der letzten Zeit hervorragend entwickelt. Diese Entwicklung werden wir nun konsequent fortsetzen. Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Saison, um mit dieser talentierten Vorarlberger Mannschaft den nächsten Schritt zu machen", so Trainerin Ausra Fridrikas nach dem Spiel.

U18

Die U18 konnte durch den Sieg gegen einen schwachen Trofaich-Nachwuchs noch den fünften Tabellenplatz erreichen. Unter den vorausgegangenen Umständen während der Saison (Verletzungen, fixer Wechsel in WHA-Mannschaft und Aufstockung durch U 16 Spielerinnen) ein gutes Ergebnis.

Verabschiedung

Unmittelbar vor dem Spiel wurden auch die langjährigen Vorstandsmitglieder Maria Greber und Claudia Preg gebührend verabschiedet. Ebenfalls Abschied wurde vom Administrator und „Mann für alle Fälle“ Philipp Lunardon genommen. Er wird diese Tätigkeit in der nächsten Saison bei Bregenz Handball übernehmen. Auch Jugendtrainerin Judit Grandpierre wird wie geplant nach einem Jahr wieder nach Ungarn zurückkehren. Allen wünschen wir für ihre Zukunft viel Glück und Erfolg.Verabschiedung Claudia Philipp Judit
Verabschiedung von Claudia Preg, Philipp Lunardon, Judit Grandpierre (Maria Greber war leider verhindert)

Anerkennung

Am Ende des Spiels wurden mit Marlene und Günter Marksteiner, Hedi und Günter Kammerer, sowie Astrid und Christoph Scheiderbauer besonders aktive SSV-Personen vom SSV-Elternverein mit einem kleinen Anerkennungsgeschenk überrascht. Herzlichen Dank gilt auch allen anderen ehrenamtlichen Helfern!
Mannschaft mit guten Geistern

 

SPIELBERICHT WHA

SPIELBERICHT WHA U18

 

Fotoimpressionen
Abwehr gegen TrofaiachSophia Ölz
Leonie GerbisFranziska Ammann Einlauf
Mannschaft Einlauf2Mannschaft Einlauf1
Katja Rauter 2Publikum
U18 Denise Fuchsu18 Abwehr