U14-2: Aller guten Dinge sind drei

Aller guten Dinge sind drei

Zum dritten Mal antreten hieß es für das U14/2 Team des SSV Dornbirnn Schoren gegen JSG Bodensee. Bis dato konnte man einen Sieg und eine Niederlage verbuchen. Nach einer strengen Trainingswoche, in der man vermehrt den Angriff trainierte hatte, setzten die Mädels genau das um, was das Trainerduo Willi/Willi verlangte. Nach einem phänomenalen Start und einem 6:0 Lauf ließ die Konzentration gegen Ende der ersten Halbzeit ein wenig nach. Doch Dank Torfrau Larissa, die erst seit kurzem Handballluft schnuppert, konnte die SSV-Girls mit einem Vorsprung von 15:6 in die Kabine gehen. Die zehn Minuten Pause wurden für tatische Besprechungen genutzt, damit auch in der zweiten Hälfte mit spielerischer Stärke geglänzt werden konnte. Nach einem guten Start folgte ein kurzer Durchhänger doch mit Konzentration, Ausdauer und guten Aktionen stand einem souveränen 24:7 Sieg nichts mehr im Wege. Ein großes Lob an alle Spielerinnen von den beiden Trainerinnen Anika und Madtia Willi!